Resümee: BYOD-Risiken für das Unternehmen minimieren

Resümee: BYOD-Risiken für das Unternehmen minimieren Resümee: BYOD-Risiken für das Unternehmen minimieren

Bring Your Own Device ist derzeit sehr beliebt, aber nicht immer ganz unkompliziert für Unternehmen. Aber doch ist es möglich, seine Arbeitgeber glücklich zu machen, wenn diese die privaten mobilen Endgeräte mit zum Arbeitsplatz bringen möchten. Heute ist es sogar so, das viel Firmen den eigenen Nutzen für sich sehen, wie dass der Mitarbeiter dafür rund um die Uhr erreichbar ist oder aber, dass man nicht jeden neuen Mitarbeiter auch Geräte anbieten muss.

Oft ist es so, dass BYOD noch rechtliche Grauzonen mit sich bringt, die man aber umgehen kann, wenn man klare Regeln durch einen Vertrag aufsetzt. Auch muss man sich leider den technischen Voraussetzungen stellen, wenn es um das eigene Firmennetzwerk geht. Aber man braucht hier nicht unbedingt gleich einen neuen Mitarbeiter, sondern kann einen Fachmann mit der Aufgabe betreuen, der genau aufzeigen kann, wie man am sichersten unterwegs ist und wie man was einzustellen hat und was die Mitarbeiter am besten für eine Software nutzen, um das Firmennetzwerk zu schützen. Ob es nun um die Firewall, um das Antivirenprogramm oder mehr geht. Einmal gezahlt, langhaltig sicher. So agieren die meisten Firmen, wenn es nicht durch Zufall einen Mitarbeiter für das Firmennetzwerk und die Sicherheit gibt. Warum jemanden von dem eigenen Personal damit beschäftigen, wenn der Fachmann schnell vor Ort ist und seine Arbeit auch zu 100 Prozent versteht?

Denken Sie unbedingt an die Vorteile

Heute leben wir in einer Zeit, wo man mobil sein möchte. Immer mehr Menschen tragen einen Laptop mit sich oder aber ein Tablet, nicht zu vergessen das Smartphone. Zum einen leben wir in einer Zeit, wo man auch privat noch etwas für das Geschäft tut, zum anderen möchte man auch gerade für die Familie erreichbar sein, vor allem, wenn man Schlüsselkinder hat oder kranke Eltern, die gepflegt werden müssen. Somit gibt es viele Mitarbeiter, die private und geschäftliche Geräte mit sich herumtragen und das kann durchaus eine Menge an Ausstattung bedeuten. Hinzu kommt, dass viele Mitarbeiter erst einmal eine Einarbeitung in Geräte brauchen, weil Sie sich nur mit den privaten Geräten auskennen und das kostet das Unternehmen Zeit und Geld. Warum dann nicht die Endgeräte einschränken, indem man den privaten Gebrauch auch im Geschäft erlaubt? Warum nicht die Zeit und das Geld einsparen, weil die Mitarbeiter Ihre Geräte kennen und nur kurz in Sachen Sicherheit aufrüsten müssen und kurz eingewiesen werden? Wenn man dies von der nützlichen Seite betrachtet, kann ein Unternehmen dadurch nur gewinnen. Was aber die private Nutzung anbelangt, muss man klare Regeln setzen, damit die Mitarbeiter nicht nur auf Facebook und Co. unterwegs sind.
Wer das BYOD Modell schon nutzt, berichtet davon, dass die Mitarbeiter auf einmal viel fleißiger sein können, denn sie kennen ihr eigenes System und die eigenen Produkte und können viel motivierter an die Arbeit gehen. Wo man sich auskennt, muss man nicht lange experimentieren und kann effektiver Leistung bringen. Die Produktivität kann enorm gesteigert werden und wer das nicht für sich nutzt, darf sich auch nicht beschweren. Die Firma spart an IT Anschaffungskosten und kann die Sicherheit gezielt anpassen. Der Sicherheitsaufwand erscheint erst einmal hoch, aber wenn man sich beraten lässt, ist man schnell erstaunt, wie wenig Mühe ein Fachmann damit hat. Es gibt immer mehr Spezialisten, die sich auf BYOD Lösungen verstehen und von daher kann man sich an diese wenden und sicher sein, man sorgt für zufriedene Mitarbeiter, die natürlich dem Unternehmen gut tun. Und über kurz oder lang wird sich BYOD in immer mehr Unternehmen durchsetzen, von daher ist es nicht verkehrt, wenn man sich auch darauf einstellt und mit dem Trend geht. Bisher wird der Trend der USA dankend angenommen!

0
Sicherheitslösungen für Wearables: Blackberry kauf...
Blackberry will Good Technology kaufen

Ähnliche Beiträge

 
  1. Kommentare (0)

  2. Kommentar hinzufügen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://markusgross.de/