BLOG

BLOG

Homeoffice und BYOD: Anpassungen zu Beginn der Pandemie

Homeoffice und BYOD: Anpassungen zu Beginn der Pandemie

Die COVID-19-Pandemie, die Ende 2019 begann und sich im ersten Quartal 2020 weltweit ausbreitete, führte zu einer beispiellosen Verschiebung der Arbeitskultur. Unternehmen, die bisher wenig oder keine Erfahrung mit dezentralen Arbeitsmodellen hatten, mussten sich schnell an die neuen Realitäten anpassen. Die Umstellung auf Homeoffice wurde für viele zur Notwendigkeit, um den Betrieb aufrechtzuerhalten, während sie gleichzeitig die Gesundheit ihrer Mitarbeiter schützen mussten.

Homeoffice stellte Unternehmen vor eine Vielzahl von Herausforderungen. IT-Abteilungen waren gezwungen, über Nacht Lösungen für Fernzugriffe zu entwickeln und auszubauen. Dies erforderte eine rasche Evaluation und Implementierung von Technologien für virtuelle Meetings, Cloud-basierte Kollaborationswerkzeuge und Projektmanagement-Systeme, um die Kommunikation und Produktivität aufrechtzuerhalten.


Weiterlesen
3
4883 Aufrufe
0 Kommentare

Zunahme von Homeoffice und BYOD während der Pandemie

Zunahme von Homeoffice und BYOD während der Pandemie

Die COVID-19-Pandemie löste weltweit eine noch nie dagewesene Verschiebung hin zum Homeoffice aus und brachte das Konzept von Bring Your Own Device (BYOD) in den Vordergrund. Vor der Pandemie bereits ein aufstrebender Trend, wurde das Homeoffice durch die Notwendigkeit sozialer Distanzierung zur Norm. Dieser abrupte Wandel hat das traditionelle Arbeitsumfeld grundlegend verändert und Unternehmen gezwungen, ihre IT-Infrastrukturen und Sicherheitsprotokolle zu überdenken.

Statistiken aus verschiedenen Ländern unterstreichen die Tragweite dieses Wandels. In Deutschland beispielsweise hat sich die Zahl der Arbeitnehmer im Homeoffice seit Beginn der Pandemie mehr als verdoppelt. Eine Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ergab, dass im Jahr 2020 etwa 24% der Beschäftigten in Deutschland von zu Hause aus arbeiteten, verglichen mit nur 12% im Jahr 2019. Diese Entwicklung war nicht auf Deutschland beschränkt; viele andere Länder verzeichneten ähnliche Zuwächse.


Weiterlesen
3
5402 Aufrufe
0 Kommentare

Zukunft des Homeoffice

Zukunft des Homeoffice

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren bedeutend verändert, und das Homeoffice hat sich von einer Notlösung in der Krise zu einer dauerhaften Arbeitsform entwickelt. Statistische Erhebungen von Forschungsinstituten und Wirtschaftsverbänden zeichnen ein klares Bild dieser Entwicklung. Vor der Pandemie war das Homeoffice eher die Ausnahme als die Regel, wobei nur eine Minderheit der Arbeitnehmer die Möglichkeit hatte, von zu Hause aus zu arbeiten. Laut einer Erhebung des Digitalverbandes Bitkom aus dem Jahr 2018 arbeiteten damals nur 12% der Berufstätigen in Deutschland zumindest gelegentlich im Homeoffice.

Mit dem Einsetzen der globalen Pandemie im Jahr 2020 stieg diese Zahl sprunghaft an. Unternehmen mussten schnell reagieren und ihre Mitarbeiter ins Homeoffice schicken, um den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten. Eine von Eurostat veröffentlichte Statistik zeigte, dass im April 2020, auf dem Höhepunkt der ersten Pandemiewelle, fast 40% der Arbeitnehmer in der Europäischen Union von zu Hause aus arbeiteten. In Deutschland verdoppelte sich die Zahl der Homeoffice-Arbeiter innerhalb weniger Wochen.


Weiterlesen
3
4896 Aufrufe
0 Kommentare
Image
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.